Stellenangebot | WIR + IRW
zurück

Verkäufer (m/w/d) Einzelhandel

Wir suchen einen Verkäufer (m/w/d) für den Einzelhandel

Wir bieten Ihnen
  • Tarifkonforme Vergütung
  • Kompetentes und freundliches Zusammenarbeiten
  • Übernahmemöglichkeit beim Kunden
  • Interessante und abwechslungsreiche Einsätze und Tätigkeiten
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • 24 Tage Urlaub
  • Langfristige Perspektiven
  • Einsatzbegleitung

Ihre Aufgaben

  • Verkaufen von Mode und Merchandising- Artikeln
  • Verräumen von Waren in das Lager
  • Kassentätigkeit und Abrechnung
  • Auffüllen von Regalen und Dekoration

Sie bringen mit

  • Ausbildung zum Verkäufer (m/w/d) im Groß- oder Einzelhandel
  • Freude am Verkaufen und der Kundenberatung
  • Kassenpass
  • Lagerwirtschaftskenntnisse wünschenswert

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

W.I.R sind mit über 40 Jahren Erfahrung Ihr kompetenter Partner bei der Jobsuche. Als bundesweit tätiger Personaldienstleister unterstützen wir Sie aktiv bei Ihrem Wunsch nach einer beruflichen Veränderung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit der Angabe der Referenz-Nr. WIR-16539-1 an bewerbung.berlin-spandau@wir-team.de. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.wir-team.de.

Jetzt bewerben

Unser Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung

WIR + IRW
W.I.R GmbH Niederlassung Berlin-Spandau
Grit Albrecht
Niederlassungsleiterin
Moritzstr. 23
13597 Berlin
+49 30 8145 766-11 bewerbung.berlin-spandau@wir-team.de

Verkäufer (m/w/d) Einzelhandel in Wustermark
Überblick

  • Jobtitel Verkäufer (m/w/d) Einzelhandel
  • Einsatzort 14641, Wustermark
  • Referenznummer WIR-16539-1
  • Beschäftigungsbeginn ab sofort
  • Arbeitszeit 40 Stunden Wochenarbeitszeit

Wustermark

Die amtsfreie Gemeinde Wustermark liegt im brandenburgischen Landkreis Haveland. Wustermark liegt etwa 30 km westlich des Zentrums von Berlin in der regional auch als „hohes Havelland“ bezeichneten Gegend. Wustermark ist der älteste Ortsteil im Gemeindegebiet. Einer Urkunde von 1212 ist zu entnehmen, dass der Vogt Albrecht zu Spandau dem Kloster Lehnin einige Landstücke "in Wustermark" schenkte. Durch seine Lage, direkt an der Kreuzung der von Berlin und Brandenburg kommenden Straßen, war Wustermark schon bald ein Verkehrsknotenpunkt. Bedingt durch diesen günstigen Wegeverlauf hatte der Ort schon im 17. Jahrhundert eine Poststation.

Rückruf Service Offene Stellen