Stellenangebot | WIR + IRW
zurück

Maschinenbediener (m/w/d) für eine Plasma-Schneidanlage

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams am Standort Freiberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Maschinenbediener (m/w/d) für eine Plasma-Schneidanlage.

Wir bieten Ihnen
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Leistungsgerechte Entlohnung und Zulagen
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld, sowie Fahrtkostenzuschüsse
  • Kostenlose Arbeitskleidung und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Aufgaben

  • Bedienung einer Plasma-Schneidanlage und Überwachung der Prozesse
  • Einlesen der CAD-Daten in die Anlage

Sie bringen mit

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem metallverarbeitenden Beruf
  • CAD-Kenntnisse (2D-Modellierung)
  • Kenntnisse über metallische Materialien
  • Fähigkeiten im Umgang mit Gabelstaplern und Kränen
  • Bereitschaft zur Tag- und Spätschicht
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und bieten seit 1993 maßgeschneiderte Auftragsfertigung im Apparate- und Anlagenbau sowie Stahl- und Metallbau. Unsere ca. 40 Mitarbeiter kommen aus den Bereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Metallverarbeitung und Elektrik. Haben Sie Lust unser Serviceteam in Freiberg zu verstärken?

Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit der Angabe der Referenz-Nr. IPF-15050-1 an bewerbung.info@ip-freiberg.de. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.ip-freiberg.de.

Jetzt bewerben

Unser Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung

WIR + IRW
IP Instandhaltung und Anlagentechnik GmbH
Carsten Ebermann
Betriebsleitung
Carl-Schiffner-Str. 14 -16
09599 Freiberg
+49 3731 3584 18 bewerbung.info@ip-freiberg.de

Maschinenbediener (m/w/d) für eine Plasma-Schneidanlage in Freiberg
Überblick

  • Jobtitel Maschinenbediener (m/w/d) für eine Plasma-Schneidanlage
  • Einsatzort 09599, Freiberg
  • Referenznummer IPF-15050-1
  • Beschäftigungsbeginn ab sofort
  • Arbeitszeit 40 Stunden Wochenarbeitszeit

Freiberg

Die Universitätsstadt Freiberg liegt zwischen Dresden und Chemnitz in idealer Lage. Während der historische Stadtkern, welcher sogar unter Denkmalschutz steht, Zeuge der Geschichte Freibergs ist, wurde die Kreisstadt mittlerweile zum Hochtechnologiestandort. Besonderen Fokus legt man hier auf die Halbleiterfertigung und der Solartechnik. Weshalb Freiberg mittlerweile auch zum Silicon Saxony gezählt wird. Zusätzlich bildet sich ein chancenreicher Wirtschaftszweig in der ressourcenschonenden Energiegewinnung und Herstellung entsprechender Anlagen. Dem gegenüber steht in Freiberg die Lebensmittelindustrie und der Dienstleistungssektor, welche mit Großunternehmen aufwartet.

Rückruf Service Offene Stellen