Stellenangebot | WIR + IRW
zurück

Industriereiniger (m/w/d) (Gebäudereinigung)

Wir suchen einen Industriereiniger (m/w) am Standort Dresden für die Reinigung von Produktionsanlagen, Rohren und Anlageteilen bei Industriekunden, Farbausbesserungen nach der Reinigung sowie zur Unterstützung bei De- und Remontagen von Maschinen und Anlagen.

Wir bieten Ihnen
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Urlaubsgeld
  • Eine unbefristete Stelle
  • Eine auf die Erfordernisse abgestimmte Einarbeitung
  • Flache Hierarchien und das Prinzip der offenen Tür
  • Ein sehr gutes Betriebsklima

Ihre Aufgaben

  • Reinigung von Produktionsanlagen, Rohren und Anlageteilen bei Industriekunden
  • Farbausbesserungen nach der Reinigung
  • Unterstützung bei De- und Remontagen von Maschinen und Anlagen

Sie bringen mit

  • Erfahrung in der Industriereinigung
  • Führerschein Klasse 3 von Vorteil

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Seit mehr als 30 Jahren bieten wir maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand: von der Einzeldienstleistung bis hin zur ganzheitlichen Bewirtschaftung ganzer Standorte. Unsere Teams sichern die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit der Angabe der Referenz-Nr. IRW-14225-1 an bewerbung.dresden@irw-team.de. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.irw-team.de.

Jetzt bewerben

Unser Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung

WIR + IRW
IRW GmbH Niederlassung Dresden
Ronny Weitland
Niederlassungsleiter
Hugo-Junkers-Ring 5
01109 Dresden
+49 351 899 927-11 bewerbung.dresden@irw-team.de

Industriereiniger (m/w/d) (Gebäudereinigung) in Dresden
Überblick

  • Jobtitel Industriereiniger (m/w/d) (Gebäudereinigung)
  • Einsatzort 01129, Dresden
  • Referenznummer IRW-14225-1
  • Beschäftigungsbeginn ab sofort
  • Arbeitszeit 35 Stunden Wochenarbeitszeit

Dresden

Als eine der wirtschaftsstärksten Räume in den neuen Bundesländern gilt Dresden. Dazu haben vor allem verarbeitende Betriebe beigetragen. Alleine die Branche der Mikroelektronik erreichte in Dresden Milliardenumsätze. Parallel dazu baute Dresden den Zweig angewandter Forschung weiter aus, so dass heute etwa 20 Prozent aller Beschäftigten auch einen Hochschulabschluss besitzen. Dadurch erweitert die Landeshauptstadt die berufliche Vielfalt deutlich. Dies spiegelt sich auch in der Kaufkraft der Einwohner wieder, was den Einzel- und Großhandel Dresdens zugutekommt. Der Flughafen, die zahlreichen Bundesautobahnen und der Schienenverkehr ergänzen das Stadtbild mit einer gut vernetzten Infrastruktur.

Rückruf Service Offene Stellen